mittlere
Kaiserzeit:

Das 2. und 3. Jh. n.Chr. waren die bauliche Blütezeit Thuggas. In der ersten Hälfte des 2. Jhs. setzte ein Bauboom ein, der das Stadtbild Thuggas grundlegend veränderte und dem die meisten der heute freiligenden Bauten ihre Entstehung verdanken. Im Zuge dieser Baumaßnahmen gerieten fast alle Spuren früherer Epochen unter die Erde.

In diese Zeit fällt auch die schrittweise rechtliche Vereinheitlichung der bis dahin zwei Bürgergemeinden, des pagus und der civitas. Nachdem Thugga im Jahre 205, unter Septimius Severus, den Statues eines municipium erhalten hatte, erhielten mit der Ernennung zur Colonia unter Gallien im Jahre 261 alle Einwohner das römische Bürgerrecht.

Zu den Neubauten gehörten vor allem zahlreiche Tempel, die von ehrgeizigen Angehörigen reicher Thuggenser Familien gestiftet wurden, so...

  • der gut erhaltene Minerva-Tempel (unter Antoninus Pius, 138-161),
  • der weitgehend wieder aufgerichtete Kapitolstempel am Forum (unter Marcus Aurelius, 166-167), heute das Wahrzeichen von Thugga,
  • der im späteren 2. Jh. n.Chr. errichtete, sog. Tempel B (bislang fälschlich mit den templa Concordiae Frugiferi Liberi Patris identifiziert), ein bautypologisch interessanter, in lokaler Tradition stehender Hoftempel im Innenstadtbereich,
  • der riesige, an der Stelle eines älteren Baal-Heiligtums errichtete Saturn-Tempel (195) und...
  • der gut erhaltene Caelestis-Tempel (222-235).

Damals entstanden sodann zahlreiche Bauten, die die städtische Infrastruktur verbesserten, so...

  • eine Portikus um das Forum (unter Antoninus Pius),
  • das monumentale Theater (168-169),
  • der Platz der Windrose (180-192) am Kapitol,
  • die sog. Licinierthermen (frühes 3. Jh., unter Caracalla) und...
  • die Ehrenbögen für Septimius Severus (205) und Severus Alexander (225-235).
Kapitol
Kapitol

Theater
Theater

Licinier- thermen
Licinierthermen

Nicht zuletzt wurden damals auch zahlreiche, prächtige Wohnhäuser errichtet, unter denen die Maison du Trifolium das bislang größte und besterhaltene ist.

Maison du Trifolium
Maison du Trifolium